Augenpartien

Verschönerung der Augenpartien

Der Alterungsprozess im Bereich der Augenpartie beginnt mit ungefähr 30 Jahren und stabilisiert sich etwa im Alter von 65 Jahren. Bedingt durch einen Abbau des Knochens und dem Schwund des Fettgewebes bilden sich Augenringe stärker aus.

Die Haut der Augenregion ist sehr empfindlich und zart, weshalb sich dort Zeichen der Ermüdung und Alterung leicht bemerkbar machen.  Erste Fältchen bilden sich schon ab dem Alter von 20 Jahren. Ab 30 werden aus den Fältchen echte Falten und ab 40 sieht man sie deutlicher. Zudem verändern sich die Haut und die Augenkontur und es können z.B. Schlupflider, Alterstränensäcke oder Augenringe entstehen. Diese treten zuerst im Bereich der Augenwinkel auf und dehnen sich danach um die Augen herum aus. Dadurch wirken die Augen müde und sehen traurig aus.  Die Ursachen sind unterschiedlich: Müdigkeit, mangelhafte Mikrozirkulation, ungesunder Lebensstil; häufig sind sie auch erblich bedingt.

Was tun?

Da die Augenregion sehr empfindlich ist, empfiehlt sich eine spezielle Augenpflege ohne Duftstoffe, Konservierungsmittel, Alkohol oder ätherische Öle. Feuchtigkeitsspendende Produkte sind unerlässlich, am besten mit den Wirkstoffen Hyaluronsäure, Aminosäuren oder pflanzlichen Zusätzen.

Wenn rein kosmetische Produkte oder Cosmeceuticals nicht mehr ausreichen, hilft eine geeignete minimalinvasive Behandlung, z.B. mit Hyaluronsäurefillern oder Botox.


Vielleicht interessieren Sie auch diese Themen: